Bilder und Geistliche Texte
Bilder und Geistliche Texte
Wochenspruch für diese Woche

Dorfkirche Oelshausen

Oelshausen wurde zum ersten Mal im Jahr 1074 erwähnt. Damals hieß der Ort Hoficheshusum. Im Lauf der Geschichte hatte er verschiedene Namen: 1240 Hoshusen, 1510 Olshusen, 1525 Ulshusen, 1747 Ellshusen.

 

Ein Gotteshaus gab es schon in romanischer Zeit Ein zugemauertes Portal mit Tympanon aus dem 11. Jh. beweist dies. 1674 erhielt die Kirche ihre heutige Gestalt. Dies zeigt eine Inschrift im Fachwerkaufbau. Der Innenraum wirkt schlicht. Der Taufstein trägt die Jahreszahl 1597. In den Jahren 1780, 1875 1898 und zuletzt 1956 erlebte die Kirche mehr oder weniger umfangreiche Renovierungsmaßnahmen. Der wuchtige, quadratische Wehrturm ist mit Schiefer gedeckt. Auf den Ecken befinden sich sechsseitige Eckhäuschen mit Pyramidendach.

 

Neben der Kirche befindet sich die alte Schule aus dem Jahr 1926. Die eine Hälfte wird als Gemeindehaus genutzt. In der anderen ist ein Dorfladen. Im Herbst 2002 wurde der Kirchenvorplatz neu gestaltet. Die Außensanierung der Kirche erfolgte von 2011 an.

 

aus »Komm mal rüber ...!«

Tag der Kirchen im Wolfhager Land 2012

Ev. Kirchenkreis Wolfhagen

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Günther Dreisbach