Bilder und Geistliche Texte
Bilder und Geistliche Texte
Wochenspruch für diese Woche

Hugenottenkirche Leckringhausen

»... mein Klang ruft euch« steht u. a. auf der kleinen Bronzeglocke, die im Kirchturm der Hugenottenkirche Leckringhausen hängt. Schon viele Generationen von Christen werden von ihr eingeladen, im Alltag innezuhalten oder sich am Sonntag in der Kirche zu versammeln.

 

Am 17. Juni 1699 kamen Glaubensflüchtlinge – 14 französische Familien mit ihrem Pfarrer – nach Leckringhausen und fanden hier eine neue Heimat.

 

Nach Hausbau und Existenzgründung wurde die Kirche gebaut (1768-1774). Das Kircheninnere ist schlicht gehalten. Die Hugenotten hatten keinen Altar, sondern einen Abendmahlstisch. Der Gottesdienst wurde bis ca. 1824 in französischer Sprache gefeiert, Im Mittelpunkt standen das Wort Gottes und seine Auslegung. Es gab nur einstimmigen Gesang ohne Instrumentalbegleitung. Erst im 19. Jahrhundert wurde ein Harmonium, im 20. Jahrhundert eine Orgel angeschafft. Die Kirchenrenovierung mit einer Orgelerweiterung wurde 2009 abgeschlossen.

 

aus »Komm mal rüber ...!«

Tag der Kirchen im Wolfhager Land 2012

Ev. Kirchenkreis Wolfhage

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Günther Dreisbach