Bilder und Geistliche Texte
Bilder und Geistliche Texte
Wochenspruch für diese Woche

Station I: Verurteilt

Wir beten dich an, Herr Jesus Christus, und preisen dich.

Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst.

 

Jesus steht vor Pilatus, dem Vertreter der römischen Staatsmacht.

Er verurteilt Jesus, fällt ein ungerechtes Urteil und wäscht seine Hände in Unschuld.

Was soll er auch tun?

Das aufgehetzte Volk will Blut sehen.

Jesus hätte sich doch herausreden und dadurch retten können?

Aber Jesus steht da, schweigt, nimmt das Urteil an.

 

Wir Menschen wollen uns oft herausreden,

wenn wir in Schwierigkeiten stecken, unsere Haut retten wollen.

Doch Jesus sagt:

»Wer sein Leben retten will, wird es verlieren;

wer aber sein Leben um meinetwillen verliertr, der wird es retten« (Lk 9,24).

 

Herr Jesus, du hast für uns das Kreuz auf dich genommen.

Wir bitten dich:

Erbarme dich über uns und über die ganze Welt.

 

zu Station II

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Günther Dreisbach